AKOMA GmbH

Königsbacher Straße 51
75196 Remchingen

Tel.:  +49 (0) 7232 - 3646112
Fax:  +49 (0) 7232 - 3646011
E-Mail: akomatowncountryde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

AKOMA GmbH

20 Jahre Notfall-Hilfe-Plan schützt Häuslebauer

Town & Country Haus: Folgen von existenziellen Bedrohungen nach dem Bau spürbar begrenzen

 

Unverhofft kommt oft. Die Unwägbarkeiten, die das Leben bereit hält, sind auch für Häuslebauer nicht immer erfreulich. Oft steht nach einem Unglück die Existenz auf dem Spiel, das Eigenheim ist gefährdet. Davor kann ein spezieller Schutzbrief von Town & Country Haus bewahren.

 

Die Finanzierung des Eigenheims ist für die nächsten 20 Jahre in trockenen Tüchern. Das Traumhaus ist längst fertig, genauso lange lebt die vierköpfige Familie darin und fühlt sich wohl. Was kann, was soll da noch schief gehen? „Vieles, das sich nicht vorhersehen lässt“, weiß Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, aus jahrzehntelanger Erfahrung.

 

Beispiel: Der Vater als Hauptverdiener einer oft mehrköpfigen Familie erleidet einen schweren Arbeitsunfall. Die sich daraus ergebende Erwerbsminderung bedeutet erhebliche Einkommenseinbußen. Oder noch schlimmer: Nach einem tödlichen Verkehrsunfall des Vaters müssen die Hinterbliebenen, die Mutter und zwei kleine Kinder, mit geringer Witwen- und Waisenrente auskommen. Folge: „Fast immer sind in solchen Fällen die finanziellen Verpflichtungen, die aus dem Bau des Eigenheims resultieren, nicht mehr zu erfüllen. Sobald es hart auf hart kommt, droht eine Verwertung, sprich: die Zwangsversteigerung, durch die finanzierende Bank“, erklärt Jürgen Dawo.

 

Deshalb enthält der „Bau-Service-Schutzbrief“ von Town & Country Haus den so genannten 20 Jahre Notfall-Hilfe-Plan. In Zusammenarbeit mit der Town & Country Stiftung gewährt das Unternehmen Immobilien-Eigentümern, die aufgrund tragischer Ereignisse unverschuldet in Not geraten sind, nachhaltigen Beistand. Etwa durch den Einsatz von fachlich spezialisierten Juristen oder auch Schuldnerberatern. Oft ebenso durch direkte finanzielle Hilfen, die im Einzelfall 10.000 Euro und mehr ausmachen können. „In solchen Notfällen gelingt es den Betroffenen in der Regel, mit unserer Hilfe ihr Eigenheim zu bewahren“, betont Jürgen Dawo.

 

Mindestens genauso wichtig ist die im „Bau-Service-Schutzbrief“ von Town & Country Haus enthaltene „Baugewährleistungs-Bürgschaft“. Diese deckt bis fünf Jahre nach der Schlüsselübergabe Mängel beim Eigenheim ab, die trotz aller Qualitätskontrollen im Einzelfall auftreten können. Der Gesetzgeber fordert zwar ebenfalls eine gesetzliche Gewährleistung von fünf Jahren. „Doch statistisch gesehen ist in dieser Zeit jeder zweite Bauträger nicht mehr am Markt und kann deshalb seiner gesetzlichen Gewährleistungspflicht nicht mehr nachkommen. Folge: Der Bauherr bleibt komplett auf seinen Kosten sitzen“, warnt Jürgen Dawo. Deshalb beträgt die Baugewährleistungsbürgschaft von Town & Country Haus 75.000 Euro. Mit diesem Betrag kann praktisch jeder ernsthafte Mangel behoben werden.